Herzlich Willkommen

Guten Abend,

seit über einem halben Jahr spiele ich mit dem Gedanken, mir einen Blog zu erstellen. Aber ganz normale Gedanken wie: Kann ich das? Liest den überhaupt wer? Was denken andere? Habe ich überhaupt die Ausdauer?… hinderten mich immer ein wenig daran. Aber ich habe gelernt, dass ich mich Herausforderungen stellen kann, mir auch etwas zutrauen kann und ich mir nicht immer Gedanken machen soll, was andere davon denken. Liest den Blog keiner, gehe ich trotzdem einem Hobby, dem Schreiben, nach und die Ausdauer und den Willen dazu habe ich, soweit ich mich kenne, sehr wohl.

Im September fasste ich also den Entschluss und legte direkt darauf los. Doch da alles, was mit Internet, Computer etc. zu tun hat, nicht zu meinen Stärken gehört, habe ich meine Pläne doch wieder eher verworfen, als vollzogen. Irgendwie ließ es mich trotzdem nicht kalt, aber weil im Oktober die Uni begann und die Zeit bis Weihnachten wie im Flug verging, nutzte ich meine freien Stunden eher damit, wie ich mir am schnellsten und besten Weg Wissen für das Erstellen eines Blogs aneigne, als mich wirklich aktiv vor den Laptop zu sitzen.

Ganz nach dem Motto Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg verbrachte ich ab Jänner einige Stunden damit, mich mit dem Thema wirklich auseinanderzusetzen. Nun ist es Anfang Februar und der Blog hat Gestalt, zumindest was das Aussehen betrifft, angenommen.

Die Gründe, warum ich diesen Blog startete, will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Ich habe mein erstes Tagebuch mit 8 Jahren begonnen zu schreiben und hörte damit erst mit 18 Jahren (fast ganz) auf. Natürlich schrieb ich nicht immer täglich – Pausen von bis zu höchstens einem Jahr kamen vor. Aber es machte mir immer wieder Spaß, meinem Tagebuch zu berichten, wie es mir geht, was ich Neues erlebt habe und was mich berührt. Generell bin ich eine Person, die sehr gerne und meistens sehr ausführlich schreibt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Personen in meinem Alter, bin ich jemand, der es in der Schule liebte, Interpretationen zu verfassen. Ich konnte mich da total austoben.

Seit Oktober schreibe ich täglich in mein „F&A – Fragen und Antworten“ – Buch, welches nach demselben Prinzip eines Tagebuches funktioniert. Manchmal benutze ich trotzdem mein Tagebuch noch, da ich wirklich sehr persönliche Dinge, natürlich sehr ausführlich, zu Papier bringen kann und will. Ihr seht, das Schreiben und über etwas Berichten waren immer schon ein Hobby von mir.

Ich glaube euch ist klar, dass ich hier nicht täglich Blogposts veröffentlichen werde, in denen ihr lesen könnt, wer oder was mir über die Leber gelaufen ist und warum und wann ich dies und das gemacht habe. Natürlich werde ich auch persönliche Posts schreiben, aber nicht in jener Ausführung wie in meinem persönlichen Tagebuch, das im Gegensatz zu diesem hier, wahrscheinlich nie jemand lesen wird.

Ich möchte hier außerdem meine Hobbies mit euch teilen. Dazu gehören das Kreieren neuer Rezepte, Fitness und Gesundheit, aber auch Dinge, die mich zum Nachdenken bringen, oder über die ich generell gerne rede und schreibe und mir Spaß bereiten.

Ich hoffe meine kleine Einführung regt zum Lesen an. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,

Eure Lisa


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s