Kokos-Quinoa mit Kiwi

Kokosquinoa

Heute gibt es von mir ein tolles, einfaches und leichtes Rezept, und zwar Kokos-Quinoa mit Kiwis und Joghurt. Zurzeit bin ich von beidem, Quinoa und Kiwis, nahezu besessen, also kommt dieses Gericht ganz gelegen.

Quinoa ist so vielseitig einsetzbar – egal ob pikant oder süß, als Beilage oder Hauptgericht, in Salat gemischt oder in Wraps gewickelt … Die Liste könnte ich unendlich lange fortführen.

Das sogenannte Inkakorn schmeckt nicht nur extrem gut, es ist auch sehr eiweißhaltig und versorgt den Körper mit sämtlichen essentiellen Aminosäuren. Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe werden durch den Verzehr gut und gern vom Körper aufgenommen und verwertet. Zu guter Letzt schützen die komplexen Kohlenhydrate vor einem rasanten Anstieg des Blutzuckerspiegels und in weiterer Folge vor Heißhungerattacken.

Besonders nach dem Sport liebe ich Quinoa, da das Superfood die Kohlenhydrat- und Eiweißspeicher wieder auffüllt, die Muskeln durch das Magnesium entspannt und für ein Wohlbefinden sorgt. Aber auch ohne Sport könnte ich Quinoa täglich essen.

Um euch aber jetzt nicht länger auf die Folter zu spannen – hier das Rezept, welches ganz einfach ist.

Kokosquinoa 2

1 Portion | Vegetarisch | Eiweiß | 30 Minuten

Zutaten: 

  • eine halbe Tasse Quinoa (ca. 100g)
  • eine Tasse Kokosmilch
  • 2 Kiwis
  • 1 EL Joghurt
  • Vanille/Zimt

Und so geht’s:

Zuerst solltet ihr den Quinoa mit Wasser waschen, da die bitteren Saponinen der Außenschalen so verschwinden und beim Kochen nicht so viel Schaum entsteht. Falls ihr kein passendes Sieb habt ist es keine Tragödie das Korn nicht abzuwaschen, da die Saponinen nicht giftig sind, nur ganz leicht bitter.

Währenddessen könnt ihr die Kokosmilch in einem Topf schon erwärmen. Sobald ihr den Quinoa dazugegeben habt lässt ihr das Gemisch einmal kurz aufkochen und erniedrigt danach die Temperatur so weit, bis die Flüssigkeit nur noch köchelt. Gelegentlich umrühren. Der Quinoa ist fertig, wenn die Körner alle weich sind und die Flüssigkeit weg ist. Eventuell noch etwas Milch dazugeben dazugeben.

Währenddessen könnt ihr die Kiwi in kleine Stücke schneiden. Ihr könnt die Stücke auch direkt nach dem Aufkochen der Milch in den Topf geben und mitkochen.

Zum Schluss die (restlichen) Kiwistücke und Joghurt auf den Quinoa geben und mit Vanille bestreuen.

Ihr könnt den Quinoa natürlich auch während dem Kochen süßen oder andere Gewürze, wie Zimt, Kardamom, etc. verwenden. Mir persönlich, schmeckt er ungesüßt besser.

Ich hoffe ich konnte euch einen Gusto auf sommerliches Essen machen und wünsche gute Gelingen und Appetit!

Eure Lisa

English recipe

1 serving | vegetarian | protein | 30 minutes

Ingredients:

  • half a cup of Quinoa (about 100g)
  • a cup coconut milk
  • 2 kiwis
  • 1 tbsp. yoghurt
  • vanilla/cinnamon

How to:

Wash the quinoa and put it with milk in a sauce pan. Heat the mixture until it starts to cook and turn down the temperature. The milk should only simmer. Stir occasionally.

Cut the kiwis. If you like you can also put some of the kiwi-pieces into the cooking quinoa.

Once the grain is ready, serve it together with yoghurt and kiwis and sprinkle some vanilla or cinnamon on it.

Enjoy!
LISA

 


Ein Gedanke zu “Kokos-Quinoa mit Kiwi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s