Chili con Carne

Hallo,

heute verrate ich euch mein liebstes Fleischgericht: Chili con carne. Es enthält alle meine Lieblingszutaten: Faschiertes, Paprika (bestes Gemüse), Kidneybohnen und Mais (allerbesten Hülsenfrüchte), Zwiebel und Knoblauch (ohne geht gar nichts) und Chili (supertolles Gewürz).

Chili con carne (2)_edited

Das Gericht ist sehr einfach zu machen – schnell gekocht ist es eher nicht. Die Vorbereitung beinhaltet viel „Schneiderei“ und je länger der Eintopf dahinköchelt, desto besser werden die Gewürze vom Gemüse und Fleisch aufgenommen und desto intensiver schmeckt es dann. Doch das hindert mich keineswegs diese Leibspeise oft zu kochen. Nicht nur im Winter liebe ich Chili, weil es den Körper sehr gut aufwärmt, auch zu anderen Jahreszeiten mag ich es, weil es zudem auch gut sättigt. Ein weiterer Bonuspunkt ist, dass es ein Gericht ist, dass auch aufgewärmt am nächsten oder übernächsten Tag noch genauso gut wie am Tag zuvor schmeckt, was oft bei aufgewärmten Gerichten nicht der Fall ist. Manche meinen sogar, dass es dann noch besser schmeckt.

Was ich nicht wusste ist, dass Chili con carne NICHT aus Mexiko kommt sondern aus dem Süden Südamerikas. Woher genau ist ungewiss.

Chili con carne (2)_edited

Jetzt spanne ich aber keinen mehr länger auf die Folter und verrate euch mein Rezept.

2 Portionen:

  • 250g Faschiertes
  • 1 Paprika
  • 1 Karotte
  • 1 Dose Bohnenmix Mais & Kidneybohnen
  • 4EL Mais oder mehr
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 große Tomaten
  • Chili
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl, Balsamicoessig
  • Schnittlauch, Petersilie

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Das Faschierte dazugeben, mit Salz, Pfeffer und geriebener Chili oder Chilipulver kräftig würzen und fertig braten.

Den Paprika, die Karotten und die Bohnen in die Pfanne zum Fleisch geben und miterhitzen. Sobald das Gemüse etwas angebraten ist die gestückelten Tomaten, einen Schuss Balsamicoessig und eventuell noch Gewürze den Eintopf geben. Das Chili gut umrühren und für mindestens 5 Minuten dahinköcheln lassen.

Zum Schluss noch mit Kräutern, wie Schnittlauch und Petersilie verfeinern und servieren. Als Beilage eigenen sich Brot, Reis, Salat oder auch Tortilla-Fladen. Ich bevorzuge Salat und Brot/Fladen.

Chili con carne (1)_edited

Ich wünsche euch gutes Gelingen,
Lisa

 


2 Gedanken zu “Chili con Carne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s