Vanille-Quinoa

Hey,

es ist wieder einmal an der Zeit, dass ich ein süßes Rezept veröffentliche. Was gibt es da besseres als „irgendwas mit Vanille“? Absolut, rein gar nichts!

Ich bin der ärgste Vanilleliebhaber und das schon seit immer. Früher, als ich Eis noch mehr mochte, war ich diejenige, die sich „eine Tütenwaffel mit Vanille und ähm Vanille“ bestellte. Bei Pudding fiel und fällt die Wahl noch immer auf Vanille und alle Desserts und Süßigkeiten (Schokolade vor allem), die irgendetwas mit Vanille beinhalten, lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Nein, ich mag keine Vanillekipferl, fragt nicht wieso, aber ich mag Mürbteig-Kekse, die mit echtem Vanillemark oder geriebener Vanilleschote gemacht sind. Diese Logik ist grenzgenial und wird sich auch nie jemand erklären können.

Natürlich besitze ich eine Vanillemühle – hoffentlich wird diese nicht vor Dezember leer – denn bis jetzt habe ich die immer nur im Advent in diversen Supermärkten entdeckt. Aus Dänemark habe ich Vanillesirup mitgenommen, um die Milch zu süßen, falls ich einmal nicht zu meinem weißen Schokoladepulver, das, meiner Meinung nach, nach Vanille schmeckt, greife. Kakao gibt es bei mir an ~300/365 Tagen im Jahr. Natürlich mit Vanille aus der Vanillemühle – versteht sich.

Schon alleine der Klang des Wortes „Vanille“ lässt mich rundum mein Herz warm werden – himmlisch. Mit Vanille verbinde ich einfach Gemütlichkeit und Wohlbefinden. Ihr wisst also womit man mich glücklich macht – mit Vanillekipferl und Vanilleeis NICHT! 🙂

So, nun ist es genug Schwärmerei meines allerliebsten Gewürzes. Hier kommt nun das Rezept, das noch dazu sehr gute Nährwerte hat: Kohlenhydrate, Eiweiß und Kalzium kommen nicht zu kurz!

Das Gericht kann auch zum Frühstück oder auch als Dessert verzehrt werden; eventuell müsst ihr dann etwas weniger zubereiten.

Markiert mich gerne auf euren Kreationen auf Instagram; das würde mich freuen. Gutes Gelingen!
LISA

Vanillequinoa (3)_editedVanillequinoa (1)_edited

1 Portion | Vegetarisch / vegan (Milchalternative verwenden) | Eiweiß, 
Ballaststoffe, Vitamine | 20-30 Minuten

Zutaten für 1 Portion:

  • 250ml Milch
  • 10g Vanillepuddingpulver
  • 1EL Zucker oder Honig etc.
  • 90g Quinoa
  • Orangen, Äpfel
  • Apfelmus
  • Vanille aus der Vanillemühle

Zubereitung:

Das Puddingpulver und den Zucker/Honig in der kalten Milch mit einem Schneebesen verrühren. Den Quinoa dazugeben und alles kurz aufkochen lassen. Danach die Hitze herunterdrehen und den Quinoa die ganze Flüssigkeit aufnehmen lassen.

In der Zwischenzeit aus Äpfeln Apfelmus kochen, oder einen in kleine Stücke raspeln. Orangen schälen und in kleine Würfel schneiden.

Sobald der Quinoa fertig ist, den geraspelten Apfel unterrühren und auf ein Teller geben. Die Orangen dazulegen, mit Apfelmus beträufeln und alles mit Vanille bestreuen.

Mahlzeit!

Vanillequinoa (4)_edited


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s