Bananenbrot

Bananenbrot (6)_edited

Hey ihr Lieben,

was gibt es Besseres als Bananenbrot? Nicht viel, das steht fest. Zumindest nicht wenn es um Kuchen geht. Ob Bananenbrot ein Kuchen oder doch ein Brot ist – darüber spalten sich bekanntlich die Meinungen. Im Prinzip ist es aber auch total nebensächlich; was zählt ist sowieso der Geschmack und nicht der Name.

Über Bananenbrot traute ich mich das erste Mal vor 5 Jahren drüber und seitdem könnte ich es täglich machen, weil es keine 2 Tage hält. Nicht weil es schlecht wird, sondern weil ich es gegessen habe – versteht sich. Zuerst war ich lange skeptisch, weil mich der Gedanke von Bananen im Brot (sagt der Name ja 🙂 ) absolut nicht überzeugte. Wie denn auch, wenn ich mit Brot eher pikante Speisen assoziiere und nicht süße Bananen. Hätte die Bezeichnung „Bananenkuchen“ gelautet, wäre ich sicher schon früher auf die Idee gekommen, einen zu machen.

Bananenbrot kann in hunderttausend verschiedenen Varianten gebacken werden: Ob mit/ohne Butter, Joghurt, Eiern, Mehl, Zucker usw. ist ganz egal. Meine liebsten Varianten sind jedoch mit Joghurt oder Früchten. Heute stelle ich euch deshalb auch mein „nicht viele Zutaten zu Hause“ – Rezept vor, da dieses, wenn die Bananen wirklich schon braun sind, mit bloß vier Zutaten auskommt.

Dafür braucht ihr genau Eier, Bananen, Mehl und Backpulver. Da meine Bananen wirklich dunkelbraun waren konnte ich den Zucker/Honig sogar weglassen und hatte dennoch ein wirklich süßes Ergebnis. Da ich die Kombination von Bananen, Heidelbeeren und Zimt sehr gerne mag, habe ich die letzten beiden Zutaten auch noch mit in den Teig gegeben. Glücklicherweise wurde dieser auch nicht, wie anfangs befürchtet, lila.

Die genauen Zutatenmengen schreibe ich euch unter das nächste Bild. Es würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mir einen Kommentar dalässt, wie euch das Brot/Kuchen geschmeckt hat. Außerdem würde mich auch interessieren, ob ihr das Bananenbrot als Brot oder als Kuchen bezeichnet!

Gutes Gelingen,
LISA

Bananenbrot (1)_edited

Auflaufform 12x19 cm | Vegetarisch | 75 Minuten

Zutaten:

  • 3 Bananen
  • 2 Eier
  • 200g Dinkelmehl
  • 4EL Zucker/Honig (je nachdem wie süß die Bananen sind; kann auch weggelassen werden)
  • 1EL Backpulver
  • 200g Heidelbeeren

Zubereitung:

Die Bananen pürieren und mit den Eiern, Mehl und Backpulver gut verrühren. Die Heidelbeeren vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform füllen und bei 180°C ca. 1 Stunde backen.

Banana Bread

Baking tray 12x19 cm | Vegetarian | 75 minutes

Ingredients:

  • 3 bananas
  • 2 eggs
  • 200g spelt flour
  • 4 tbsp. sugar/honey (depends on the sweetness of the bananas; doesn’t have to be used)
  • 1 tbsp. baking powder
  • 200g blueberries

Instructions:

Mash the bananas and mix with the eggs, flour and baking powder. Gently fold in the blueberries. Fill the dough into a baking tray which is lined with parchment paper and bake the cake for about an hour at 180°C.

If you try this recipe, let me know what you think about it in the comments down below.

Enjoy the cake,
LISA


2 Gedanken zu “Bananenbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s