Bratäpfel

Was wäre ein Advent ohne Bratäpfel? Ich finde das wäre so, als gäbe es zu Weihnachten keinen Schnee – machbar, aber nicht das Gelbe vom Ei. Deshalb verrate ich euch heute ein wunderbares Rezept für Bratäpfel, aber nicht das typische mit Marmelade oder Nüssen – nein ganz ausgefallen!

Bratapfel 1

Bratäpfel habe ich bei Mama vor ein paar Jahren das erste Mal gegessen. Sie hat sie ganz simpel und einfach ausgehöhlt, mit Marmelade und Nüssen gefüllt, im Ofen gebacken und mit Vanillesauce serviert. Ich mag keine Nüsse, also habe ich meistens nur Marmelade genommen, oder stattdessen Kokosette – aber naja, war nicht so meins.

Letztes Jahr habe ich dem Ganzen einen neuen Anlauf gegeben und siehe da – die Füllung machts! Ich füllte meinen Apfel mit Apfelstücken, Datteln, Maroni und Honig-Waffeln, kochte Pudding und aß diesen dazu. Herrlich muss ich sagen! Heuer hatte ich leider keine Maroni zur Hand, dafür aber eine andere Köstlichkeit: Frischkäse. Ja richtig, ich gab zur Füllung Frischkäse, süßte alles leicht mit Honig und befüllte, oder wohl eher „betürmte“ meinen Apfel. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen.

Bratapfel 8

Da ich meine Bratäpfel meistens als Hauptspeise oder nach einem kleinen Salat esse, fallen meine Füllungen eher üppiger aus. Aber ihr könnt da natürlich selbst entscheiden, wie groß die Speise ausfallen soll.

Bratapfel 4

Die Füllung mit dem Frischkäse habe ich auf weekend.at veröffentlicht – daher bitte ich euch diesen Link hier zu verwenden, wenn ihr genau dieses Rezept kochen wollt. Ich habe aber noch genau im Kopf, welche Zutaten ich letztes Jahr verwendete, beziehungsweise die von meiner Mama und schreibe euch diese natürlich auf! Für die Zubereitung klickt ihr bitte hier her.

Zutaten für die Maroni-Apfel-Füllung

  • 1/2 Apfel (also einen zusätzlichen zu dem, den ihr füllt)
  • 3-4 Maroni
  • 2 Datteln
  • 1/ 2 Waffel mit Karamell- oder Honigfülle
  • Zimt

Zubereitung: Die vier Zutaten klein würfeln, mit Zimt verrühren und in den Apfel (vor dem Backen!) füllen.

Zutaten für die Marmelade-Nuss-Füllung

  • 2 EL Marmelade
  • 2 EL geriebene Nüsse

Zubereitung: Die zwei Zutaten verrühren und in den Apfel (vor dem Backen) füllen.

Ich wünsche euch einen schönen Adventabend mit hoffentlich gut gelungenen Bratäpfel!
LISA


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s