Selbstgebackenes Brot

Heute gibt es von mir wieder einmal eine wahre Köstlichkeit: selbstgebackenes Brot mit Körnern.

Brotbacken hört sich für viele zunächst nach viel Arbeit und vielen Komplikationen an, doch glaubt mir, es ist wirklich einfach, sofern ihr eine Küchenmaschine besitzt. Alle Zutaten kommen in die Rührschüssel, werden darin gut geknetet, um danach in die Kastenform gefüllt zu werden. Klingt einfach oder? Ist es auch.

Das Brot besteht aus viel Eiweiß und Ballaststoffen, aber auch der Gehalt an gesunden Fetten und Kohlehydraten darf nicht unterschätzt werden. Dank Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne kommt es zu diesen Nährstoffen.

dav

Einmal im Ofen sorgt das Brot für den besten Geruch im ganzen Haus, was das Warten nicht einfacher macht. Immerhin braucht das gute Stück 50 Minuten, bis es fertig ist. Da das Brot sowieso am besten schmeckt, wenn es frisch aus dem Ofen rauskommt, könnt ihr es entweder zu Mittag zu einer kräftigen Suppe (z.B. Kürbissuppe mit Kokosnussmilch oder Kürbisgulasch) reichen, oder am Abend mit Käse oder Aufstrichen essen. Ihr werdet begeistert sein! Auch zum Brunch eignet sich das Brot gut (Brunch Ideen), vor allem, wenn ihr erst um 10 Uhr esst, da das Brot bis dort hin noch ein bisschen auskühlen kann. Schneidet ihr es sofort im ganz heißen Zustand, könnte es auseinanderfallen und/oder extrem bröseln.

Zwei kleine Vorwarnungen gebe ich euch noch, bevor ihr das Rezept bekommt:

  1. Der Teig ist unheimlich fest. Das stimmt aber so. Einfach mit ein wenig Kraft in die Kastenformen drücken.
  2. Solltet ihr das Brot einfrieren, rate ich euch dieses davor schon in Scheiben zu schneiden, da es sonst sehr bröselt und ihr beim Schneiden nach dem Auftauen nur noch Krümmel am Brett liegen haben werdet.
  3. Das Brot nicht im ganz heißen Zustand schneiden, sonst könnte das Ergebnis wie bei Punkt 2 sein, und zusätzlich verbrannte Finger.

Ich habe das Rezept wieder auf weekend.at veröffentlicht: hier klicken.

Das Rezept ist für zwei Kastenformen berechnet. Falls euch das zu viel ist, macht ihr entweder die halbe Menge davon oder friert einen Teil (vorgeschnitten) ein. Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Appetit!

LISA


4 Gedanken zu “Selbstgebackenes Brot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s