Erdäpfelkas

„Waaaas, du magst keinen Erdäpfelkas?“ Diese Frage habe ich in meinem letzten Schuljahr sicher 2-3 Mal gehört. Mittlerweile verstehe ich die beiden, die mir diese entsetzende Feststellung ins Gesicht warfen, total und frage ich mich auch, was mit mir los war; denn seit letztem Jahr bin ich auch dem Erdäpfelkas-Fieber verfallen, nachdem ich bei meiner Tante zu Ostern einen echt ausgezeichneten gegessen habe. Eine Schüssel Erdäpfelkas mit viel Petersilie, dazu ein paar Knäckebrot-Stücke und das perfekte Abendessen steht vor mir. Ich kann nicht genug davon bekommen.

Erdäpfelkäse1

Seit der besagten Osterjause experimentiere ich also am perfekten Rezept und das ist überhaupt nicht so einfach, wie ich mir das anfangs ausmalte. Die Grundzutaten Erdäpfel, Zwiebel, Salz und Pfeffer, oben drauf noch Petersilie waren noch einfach zu finden, doch dann begann das Tückische: Der „Käse“, der für den Geschmack bedacht ausgewählt werden muss. Meine Tante verwendete Sauerrahm, aber da ich mit dem nicht so viel anfangen kann, habe ich Alternativen probiert: Sauermilch, Acidophilusmilch, Buttermilch, Topfen, Joghurt, Crème fraîche und Frischkäse. Alles habe ich mittlerweile mindestens einmal probiert (um genau zu sein habe ich bis dato elf Mal Erdäpfelkas zubereitet), bis ich zu einem Fazit gekommen bin, nachdem ich eigentlich schon fix von der richtigen Komponente ausgegangen bin. Diese war Joghurt, doch meine neuere Entdeckung des neutralen Frischkäses (sprich irgendwas in die Richtung Philadelphia) finden meine Geschmacksknospen noch besser.

Die Reihung, die ich persönlich am besten finde ist folgende (von sehr gut bis weniger gut): Frischkäse, Joghurt, Crème fraîche, Topfen, Butter-/Sauer-/Acidophilusmilch, Sauerrahm.

Ich habe natürlich auch eine genaue Mengenangabe für euch, die ihr im nachkommenden Rezept findet. Natürlich könnt ihr etwas variieren, mehr Frischkäse oder weniger dazugeben oder auch bei den Gewürzen experimentieren. Dennoch wünsche ich euch gutes Gelingen und guten Appetit!

LISA

Rezept: Erdäpfelkas

1 Portion | Vegetarisch | 25 + 15 Minuten

Zutaten:

  • 400g Erdäpfel
  • Ca. 80g Frischkäse oder 150ml Joghurt
  • 1/2 Zwiebel
  • (Kräuter-)Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • optional: Essiggurkerl
  • Frische Petersilie

Zubereitung:

  • Die Erdäpfel kochen, schälen und auskühlen lassen.
  • Die ausgekühlten Erdäpfel mit einem Stampfer oder einer Gabel kleinstampfen.
  • Kräftig salzen und pfeffern, denFrischkäse und die Zwiebel einrühren und fertig abschmecken.
  • Mit Petersilie bestreuen und optional Essiggurkerl dazureichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s