Peanut Butter Chocolate Cups

Hallo ihr Lieben,

Peanut Butter Chocolate Cup3

Ich habe wieder einmal ein süßes Rezept für euch: Peanut butter chocolate cups. Diese kleinen Desserts sind nicht nur schnell gemacht, sondern ein wahrer Hingucker. Besonders für den kommenden und bald anstehenden Valentinstag eignen sie sich perfekt; aber auch als kleines Geschenk für Kollegen, Freunde oder Familie sind sie das ganze Jahr über passend.

Peanut Butter Chocolate Cup1

Die kleinen Pralinen bestehen aus nur zwei Zutaten: Schokolade und Erdnussmus. Klar kommen durch die Verzierung noch ein paar Zutaten dazu, doch diese sind für den Geschmack nicht unbedingt nötig! Für die Dekoration habe ich gemahlene Erdnüsse, Salz und/oder Hagelzucker verwendet. Ich finde, dass diese drei Lebensmittel den kleinen Pralinen das gewisse visuelle Extra verleihen – das Auge isst ja bekanntlich mit.

Peanut Butter Chocolate Cup5

Falls ihr vorhabt, die Chocolate Cups zu verschenken, rate ich euch, sie einen Tag zuvor vorzubereiten. Erstens kann es sein, dass etwas schief geht – z.B. dass die überzogene Schokolade nicht mit der unteren Schicht abschließt. Zweitens müssen sie unbedingt auskühlen und die Schokolade wieder fest werden, bevor sie eingepackt werden. Falls nämlich doch etwas schief geht, habt ihr immer noch genug Zeit, euch um einen Ersatz zu kümmern, ohne das die Beschenkten Wind von eurem Missgeschick bekommen.

Ich habe ansonsten noch zwei andere süße Valentinstags-Geschenkideen für euch: Chocolate – Energy – Balls oder Schokotaler mit Topfencrème

Mehr gibt es zu den Pralinen nicht mehr zu sagen, deshalb wünsche ich euch gutes Gelingen und viel Freude damit!
LISA

Peanut Butter Chocolate Cup2

Peanut butter chocolate cups

ca. 20 cups | 30 Minuten + Kühlzeit

Zutaten:

  • 100g Schokolade, mind. 50% Kakaogehalt
  • Erdnussmus, bevorzugt ungesüßt

Zubereitung:

  1. Kleine Papier-Pralinenförmchen auf ein flaches Teller stellen.
  2. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und in jede Papierform einen Teelöffel einfüllen.
  3. Jede Form leicht schwenken, sodass die Schokolade auf den Seiten leicht nach oben läuft. So entsteht eine kleine Mulde, die es euch erleichtert, das Erdnussmus einzufüllen.
  4. Falls ihr auf Nummer sicher gehen wollt, stellt ihr die Formen kurz in den Kühlschrank, damit die Schokolade etwas antrocknet.
  5. Danach füllt ihr mithilfe von zwei Teelöffeln das Erdnussmus in die Cups. In jede Praline kommt in etwa 1/3 bis ein 1/2 Teelöffel.
  6. Zum Schluss gebt ihr die Schokolade in die Cups, sodass diese das Erdnussmus rundherum und obenauf gut bedeckt und umschließt. Von außen darf keine Fülle mehr ersichtlich sein.
  7. Die Chocolate Cups müssen solange gekühlt werden, bis die Schokolade wieder fest ist. Erst dann könnt ihr die Papierformen vorsichtig ablösen.

2 Gedanken zu “Peanut Butter Chocolate Cups

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s