Linsenpizza aus der Pfanne

Da ich keinen Backofen habe, war es an der Zeit, Pizza in der Pfanne auszuprobieren. Aber nicht irgendeine Pizza – nein, special wie ich bin, eine Pizza mit einem Boden aus roten Linsen. 

Einen Pizzaboden aus Linsen habe ich mittlerweile schon öfter gemacht: Entweder wie klassische Pizza, bei der der rohe Boden belegt wird und anschließend gebacken wird oder mit in der Pfanne vorgebackenem Boden. Wie auch immer ich vorgegangen bin – enttäuscht wurde ich noch nie. Deshalb will ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Das Rezept ist:

  • Reich an Proteinen und arm an Kohlenhydraten wegen der Linsen
  • Blutzuckerspiegel-freundlich
  • Lange sättigend
  • Vegan

und schmeckt natürlich hervorragend. Ihr könnt die Pizza natürlich mit Zutaten eurer Wahl belegen. Ich habe mich für übrig gebliebenes Gemüse vom Vortag entschieden und vor dem Servieren noch Hefeflocken darüber gegeben.

Gebt mir gerne Feedback, wie euch das Rezept gefällt!
Ich wünsche euch gutes Gelingen!

Zutaten

  • 100g Linsen
  • 150-200g Wasser
  • Gemüse nach Wahl zum Belegen
  • Ca. 4 EL Tomatenmark
  • 1 EL dunklen Balsamicoessig
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • Opt.: 1 EL Hefeflocken, (veganen) Käse, frische Kräuter
  • 1 TL Öl

Zubereitung:

  • Die Linsen in 150 ml Wasser einweichen und beiseite stellen.
  • Das Gemüse in einer Pfanne anbraten oder kochen und ebenfalls beiseite stellen.
  • Das Tomatenmark mit Balsamicoessig, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer glatt rühren und abschmecken. Es sollte stark würzig sein.
  • Anschließend die Linsen mit dem Wasser und 1/1-1 TL Salz und etwas Pfeffer pürieren. Die Masse soll dickflüssig sein. Bei Bedarf noch etwas mehr hinzufügen.
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen, mit 1 TL Öl bepinseln und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Die Temperatur auf mittlere Höhe reduzieren und die Pfanne abdecken. Nach 2-3 Minuten den Boden vorsichtig wenden.
  • Das Tomatenmark auf den gewendeten Boden streichen, das Gemüse darauf verteilen und bei Belieben noch mit (veganem) Käse bestreuen. Den Deckel erneut auf die Pfanne geben und den Boden gut durchgaren. Dabei lieber eine niedrige Temperatur wählen, damit der Boden nicht anbrennt.
  • Ist der Boden leicht braun, könnt ihr den Deckel abnehmen und die Temperatur für 1-2 Minuten auf die maximale Stufe erhöhen. So kann die Feuchtigkeit noch entweichen und der Boden wird knuspriger. 
  • Beim Servieren nach Belieben noch mit frischen Kräutern und/oder Hefeflocken bestreuen, gerne auch mit Öl beträufeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s